AOK-Leonardo - der Gesundheitspreis für Digitale Prävention

Prävention im Alltag leben!

Gesundheitskurse, Einzelberatungen, Projekte in Kindergärten, Schulen und Betrieben sowie eine Fülle von Gesundheitsinformationen und Gesundheitskampagnen - die Präventionslandschaft ist vielfältig.

Längst sind webbasierte Gesundheitsangebote und gesundheitsbezogene Applikationen einfach und schnell verfügbar. Eine immer größere Zahl von Menschen nutzt diese flexiblen Möglichkeiten, um sich aktuell zu informieren, beraten zu lassen und sich auszutauschen. Die Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) helfen dabei, Gesundheitswissen zu erweitern und zu vertiefen. Bei der Umsetzung einer gesunden Lebensweise unterstützen Kommunikations- und Informationstechnologien zum Beispiel bei der gesunden Ernährung mit Rezeptdatenbanken, bei der Suche nach einer schönen Laufstrecke oder einer familiengerechten Radtour. Individuelle Gesundheitsfragen können durch Expertenforen schnell und qualitativ beantwortet werden. Gesundheitstests geben einen schnellen Überblick über den aktuellen Gesundheits- und Fitnesszustand.

Ein gesunder Lebensstil entsteht nicht allein durch Wissen, sondern durch Motivation, Spaß und einfache Hilfen gelerntes Wissen auch langfristig in die Tat umzusetzen.

Die bisherigen Präventionsmaßnahmen zeigen bereits gesundheitliche Erfolge. Mit Hilfe der IKT können diese Erfolge weiter verstetigt werden. Darüber hinaus werden die Menschen angesprochen, die eher über digitale Medien erreichbar sind.

Der Gesundheitspreis für Digitale Prävention wird in zwei Kategorien ausgeschrieben:

  • In der ersten Kategorie werden erprobte Konzepte und Produkte ausgezeichnet. Dafür lobt der AOK-Bundesverband Preisgelder in Höhe von insgesamt 25.000 Euro aus.
  • In der zweiten Kategorie (Innovationspreis) werden innovative Ideen, die noch nicht in der Praxis eingeführt sind, ausgezeichnet. Zur Projektumsetzung werden Fördermittel durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in Aussicht gestellt. Die Projektförderung erfolgt an deutsche Institutionen entsprechend der "Sonstigen Zuwendungsbestimmungen" des BMBF.

Den Gesundheitspreis für Digitale Prävention hat der AOK-Bundesverband 2011 erstmalig ausgeschrieben. Der Wettbewerb widmet sich jeweils einem ausgewählten Thema, das eine besondere Bedeutung im Gesundheitswesen einnimmt. Der Wettbewerb 2013 steht unter dem Motto: "Aktiv älter werden mit App und Web".

Alle Informationen zur Preisverleihung 2013

 

G+G Spezial 03/13: Aktiv älter werden mit App und Web

G+G Spezial 03/13 Titelbild

Prävention ist bei allen Altersgruppen wichtig. Und gerade bei Senioren bietet Prävention gute Chancen gesünder alt zu werden. Dabei sollen auch digitale Medien helfen. Schließlich gehören Smartphones, Tablets und Computer auch bei älteren Menschen immer mehr zum Alltag. Das will sich die AOK zu nutze machen. Deshalb hat die Gesundheitskasse den Gesundheitspreis für digitale Prävention "AOK-Leonardo" 2013 unter das Motto "Aktiv älter werden mit App und Web" gestellt. Alles zu den Projekten und Preisträgern des Wettbewerbs 2013 lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der G+G Spezial.

G+G Spezial 03/13: Aktiv älter werden mit App und Web


AOK-Leonardo 2012: Digitaler Familienmanager gewinnt Förderpreis

Zum ersten Mal hat der AOK-Bundesverband den "AOK-Leonardo - Gesundheitspreis für Digitale Prävention" auf der CeBit 2012 in Hannover vergeben. Der Premieren-Wettbewerb stand unter dem Motto "Familiengesundheit - Gesünder leben mit web und app". Ziel sei es, das Potenzial von Web und App für die gesundheitliche Prävention zu nutzen, sagte der Vorstandsvorsitzende des AOK-Bundesverbandes, Jürgen Graalmann, anlässlich der Preisverleihung. Den mit insgesamt 25.000 Euro dotierten Preis für Praxiserprobtes erhielten die Projekte rehasonanz und Mobiler Gesundheitsmanager. Der mit bis zu 200.000 Euro ausgestattete AOK-Leonardo-Förderpreis ging an das Fuldaer Projekt Fam-Time.

Fam-Time ist ein Konzept der Hochschule Fulda. Dahinter steckt die Idee eines webbasierten Familienmanagers. Er soll helfen, den Alltag von Familien besser zu strukturieren. Bei rehasonanz handelt es sich um ein zwölfmonatiges Nachsorgeprogramm im Internet. Es unterstützt Patienten, einen langfristigen Kur-Erfolg sicherzustellen. Weiterer Gewinner ist der Mobile Gesundheitsmanager der Universität Rostock. Dieser liefert Verbrauchern ein individuelles Tages-Stressprofil in Echtzeit.

Weitere Infos zur Preisverleihung

 

Sie haben noch Fragen?

Kontaktdaten






Anfrage