Mit 82 Jahren auf der Höhe der digitalen Zeit

Preisträger AOK-Leonardo 2013 auf der CeBIT ausgezeichnet

(05.03.13) Medizinkabarettist Dr. Eckart von Hirschhausen will es wissen: Wie ist die ehemalige Bundesfamilienministerin Prof. Ursula Lehr mit App und Web unterwegs? Ihr Tablet hat sie, so Lehrs Antwort, um unterwegs flexibel zu sein, für soziale Netzwerke fehlt ihr schlicht die Zeit. Zur Preisverleihung des AOK-Leonardo ist Lehr am Dienstag (5. März) zur CeBIT gekommen und macht deutlich: Mit ihren 82 Jahren ist sie auf der Höhe der digitalen Zeit.

 


Sendefertiger O-Ton von Dr. Eckart von Hirschhausen

Was fällt Ihnen zum Thema digitale Prävention ein?

 

Weitere O-Töne von der Preisverleihung im AOK-Radioservice


"Aktiv älter werden mit App und Web" - so das Wettbewerbs-Motto 2013 des AOK-Leonardo, dem höchstdotierten Gesundheitspreis für digitale Prävention in Deutschland. "Wir möchten technische Innovationen mit Prävention verknüpfen", sagt Jürgen Graalmann, Vorstandsvorsitzender des AOK-Bundesverbandes, da ist das Internet schon seit langem fester Bestandteil." Die Gesundheitskasse sei seit Jahren erfolgreich in der Prävention unterwegs und setze da besonders in der Lebenswelt der Menschen an mit ihren individuellen Lebensentwürfen und Lebensstilen. Da immer mehr Menschen in Deutschland immer älter werden, möchte die AOK dazu betragen, dass die Menschen dies gesund und aktiv tun können. "Alter ist keinesfalls mit Krankheit gleichzusetzen, das ist uns wichtig", so Graalmann weiter. Ein Anliegen, das auch Prof. Wolf-Dieter Lukas, Abteilungsleiter Schlüsseltechnologien - Forschung für Innovationen im Bundesforschungsministerium, teilt.

Für die Herausforderungen, die der demografische Wandel mit sich bringt, braucht es Antworten. Wie diese aussehen können, zeigen die Preisträger des AOK-Leonardo 2013: Mit "Vera - vernetzt und aktiv: die digitale Gesundheitsbegleitung" hat die Bremer Heimstiftung den AOK-Leonardo-Förderpreis gewonnen. Vera soll Senioren bald mit Hilfe von Tablet-PCs dabei unterstützen, möglichst selbstbestimmt körperlich und geistig fit zu bleiben. Die Praxispreise gingen an "pflegen-und-leben.de", hier wird pflegenden Angehörigen eine psychologische Online-Beratung geboten, und an "NeuroNation", ein Portal für Gedächtnistraining.

Übrigens: Der "AOK-Leonardo - Gesundheitspreis für Digitale Prävention" soll in die dritte Runde gehen. Hirschhausen, Lukas und Graalmann haben sich heute schon für das Jahr 2014 auf der CeBIT verabredet. Seite an Seite sollen die Preisgelder des Ministeriums und der AOK dann wieder innovativen Projekten in der digitalen Prävention Auftrieb geben.

Weitere Informationen über den AOK-Leonardo und die Preisträger 2013

"Aktiv älter werden mit App und Web"
G+G-Spezial 03/13 zum Download