Ärztliche Versorgung

Entwicklung der Arztzahlen

Foto EKG-Messung

Druckfähiges Format zum Download

Um mehr als 8.500 ist binnen Jahresfrist die Zahl der berufstätigen Ärzte in Deutschland gestiegen. Nach Angaben der Bundesärztekammer (BÄK) waren zum Jahresende 2013 insgesamt 357.252 Ärzte berufstätig, das sind 2,5 Prozent mehr als Ende 2012. Somit kommen rein statistisch auf einen Arzt 230 Einwohner; 1990 waren es noch 335 Einwohner pro berufstätigem Arzt.

Besonders stark erhöhte sich binnen Jahresfrist die Zahl der stationär tätigen Ärzte: um 3,5 Prozent auf insgesamt 181.012. Im ambulanten Bereich betrug der Anstieg1,3 Prozent auf jetzt 145.933 Ärztinnen und Ärzte. Die Zahl der niedergelassenen Ärzte stieg um 0,3 Prozent auf 123.629.

Mehr Ärztinnen

Grafik berufstätige Ärzte 2013

Druckfähiges Format zum Download

Besonders stark ist die Zahl der Ärztinnen gewachsen. Ende 2013 zählte die BÄK 160.869 berufstätige Ärztinnen, das sind 4,6 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Frauen stellen somit gut 45 Prozent der Ärzte. Im Krankenhaus sind es mit insgesamt 84.590 Frauen sogar 46,7 Prozent. Im ambulanten Bereich beträgt der Anteil 41,7 Prozent.

Die demografische Entwicklung ist auch in der Ärzteschaft spürbar. Die größte Altersgruppe stellen mit 100.924 die 50- bis 59-Jährigen, gefolgt von den 40- bis 49-Jährigen mit 95.059 Ärzten. In dieser Gruppe sind die Ärztinnen mit 44.422 besonders stark vertreten; bei den Frauen stellen die 50- bis 59-Jährigen die zweitstärkste Gruppe. Bei den bis 34-Jährigen stellen die Frauen mit 38.185 mehr als die Hälfte der insgesamt 64.355 Mediziner.

2013 wurden insgesamt 11.149 Facharztanerkennungen erteilt, das waren 6,2 Prozent weniger als 2012. Bei der Allgemeinmedizin stieg die Zahl der Anerkennungen um 7,3 Prozent auf 998. Hingegen sank die Zahl der Anerkennungen für den Facharzt Innere und Allgemeinmedizin (Hausarzt) im Vergleich zu 2012 um 57,3 Prozent auf bundesweit 114.

Die Ärztestatistik zum 31. Dezember 2013:

  • Gesamtzahl (einschl. Rentner): 470.422 (2012: 459.021)
  • Berufstätig: 357.252 (2012: 348.695 )
  • Stationär tätig:  181.012 (2012: 174.829)
  • Ambulant tätig:  145.933 (2012: 144.058)
  • Ärzte bei Behörden, Körperschaften und sonstigen Arbeitgebern: 30.307 (2012: 29.808)

(Quelle: Bundesärztekammer)

Fachinformationen der AOK für ambulant tätige Ärzte

Fachinformationen der AOK fürs Krankenhaus