Früherkennung von Krankheiten

Früherkennungsuntersuchungen - Stand 07.09.12

Früherkennungsuntersuchungen im Überblick

Die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) in Deutschland bietet seit den siebziger Jahren bevölkerungsweite Gesundheitsuntersuchungen an. Die Programme gehören im internationalen Vergleich zu den führenden. Die Untersuchungen haben zum Ziel, Risikofaktoren oder behandelbare Frühstadien für eine Erkrankung zu erkennen. Durch entsprechende Interventionen soll der Ausbruch einer Erkrankung vermieden oder zumindest verschoben werden. Bereits Erkrankte können schon in einem möglichst frühen Stadium behandelt und eventuell geheilt werden.

Früherkennungsuntersuchungen im Überblick

 

Wer in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert ist, hat nach Erreichen bestimmter Altersgrenzen Anspruch auf regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen. Grundlage für Vorsorgemaßnahmen in der vertragsärztlichen Versorgung sind insbesondere Paragraf 25 und Paragraf 26 des Fünften Sozialgesetzbuches (SGB V). Für solche Früherkennungsuntersuchungen müssen Patienten keine Praxisgebühr bezahlen - auch nicht für die Befundmitteilung und das ärztliche Beratungsgespräch. Sie sind Bestandtteil der Vorsorge.

Für diese Früherkennungsuntersuchungen hat der Gesetzgeber folgende Voraussetzungen definiert:

  • Es muss sich um Krankheiten handeln, die wirksam behandelt werden können.
  • Das Vor- oder Frühstadium dieser Krankheiten ist durch diagnostische Maßnahmen erfassbar.
  • Die Krankheitszeichen sind medizinisch-technisch genügend eindeutig zu erfassen.

Weitere Details zu den Untersuchungen werden laut Gesetz durch den Gemeinsamen Bundesausschuss geregelt, in dem Vertreter von Ärzten, Krankenkassen, Krankenhäusern und Patienten sitzen. Fragen zu Vorsorge- und Früherkennungsuntersuchungen werden im Ausschuss Prävention behandelt.

Auch persönliche Verhaltensweisen sind wichtig

Für die Gesundheitsvorsorge kann jeder persönlich etwas tun. Eine ausgewogene Ernährung mit viel Getreideprodukten, Gemüse und Früchten ist ebenso wichtig wie ausreichend Bewegung und das Vermeiden von Übergewicht. Verzichten sollte man auf das Rauchen und auf zu viel Alkohol.