Online-Pflegekurse

AOK Baden-Württemberg

Logo: Stadt. Land: Gesund. - kh

Wer sind die Partner/Initiatoren des Projekts?

Initiator: AOK Baden-Württemberg
Partner:  Töchter & Söhne Gesellschaft für digitale Helfer mbH

Welchem Problem in der Gesundheitsversorgung in ländlichen Regionen widmet sich das Projekt?

Pflegende Angehörige haben aufgrund der eigenen Pflege- und Berufssituation oft keine Zeit einen Pflegekurs vor Ort zu besuchen. Insbesondere in ländlichen Regionen ist die Anfahrt für Pflegekurse mit einigem Zeitaufwand verbunden oder das Kursangebot, gerade bei speziellen Pflegethemen, kann nicht zeitnah begonnen werden. Daher schafft die AOK Baden-Württemberg mit Online-Kursen eine Möglichkeit, unabhängig von Zeit und Ort für sie da zu sein.

Welchen Lösungsansatz verfolgt das Projekt?

In mehreren Modulen für verschiedenste Pflegethemen erhalten pflegende Angehörige nützliche Tipps und Hilfestellungen, z.B. zu den Grundlagen der häuslichen Pflege, demenziell erkrankte Pflegebedürftige oder auch die rechtliche Vorsorge für pflegebedürftige Angehörige. Darüber hinaus können rund um die Uhr Fragen gestellt werden, die innerhalb von 24 Stunden von einem qualifizierten Pflegeexperten beantwortet werden.

Was haben die Versicherten davon?

Pflegende Angehörige erhalten kostenlos hilfreiche Tipps und Anleitungen rund um Themen wie Pflegekosten, Bewegungsabläufe und Hygiene in der Pflege, Essen und Trinken etc. für ihre Pflegesituation zu Hause. Auch auf spezielle Themen wie die Pflege demenzerkrankter Menschen und deren pflegerische Versorgung wird eingegangen. Auf diese Weise ist eine zeitnahe und spontane Unterstützung für Pflegende möglich.

Was ist die Aufgabe der AOK in dem Projekt?

Finanzierung

Wo wird das Projekt aktuell umgesetzt?

Online-Angebot

Wie viele Beteiligte (Versicherte/Ärzte/Fachkräfte …) gibt es aktuell? Wie viele könnten in der Zukunft erreicht/eingebunden werden?

Derzeit mehr als ca 1.200 Nutzer, stetige Steigerung der Nutzerzahlen durch Bekanntwerden des Angebots

Seit wann läuft das Projekt?

Seit Mai 2018,

Erweiterung des Kursangebots Mai 2019, mittlerweile vier separate Kurse

  • Grundlagen der häuslichen Pflege
  • Alzheimer & Demenz
  • Wohnen und Pflege im Alter
  • Rechtliche Vorsorge für den Ernstfall


Zur Übersicht