Pflegepersonal: Vollzeitquote verharrt auf niedrigem Niveau

ams-Grafik

27.01.21 (ams). Die Personalentwicklung in Pflegeheimen und ambulanten Diensten in den vergangenen beiden Jahrzehnten ist in erster Linie geprägt vom Zuwachs der Teilzeit-Beschäftigten. So hat die Zahl der Beschäftigten zwischen 1999 und 2019 insgesamt von knapp 625.000 auf über 1,2 Millionen fast verdoppelt (+95 Prozent). Die Zahl der Beschäftigten, die Vollzeit arbeiten, wuchs jedoch lediglich um 30 Prozent – von etwa 268.500 auf rund 349.000. Der Anteil der Vollzeitbeschäftigten am Personal in Pflegeeinrichtungen und -diensten verharrt seit 2013 bei etwas mehr als 28 Prozent. Die Zahl der Pflegebedürftigen stieg zwischen 1999 und 2019 von gut zwei Millionen auf 4,1 Millionen (+104 Prozent).


Zum ams-Politik 01/21