Praxisgebühr

Die Praxisgebühr bei ambulanten Arztbesuchen in Höhe von zehn Euro pro Quartal entfällt ab Anfang 2013. Die Krankenkassen erhalten die ihnen dadurch entgehenden Einnahmen in Höhe von rund 1,8 Milliarden Euro 2013 und 2014 aus dem Gesundheitsfonds ersetzt. Das hat der Bundestag am 9. November 2012 einstimmig beschlossen. Der Wegfall der Praxisgebühr (Aufhebung von Paragraf 28 Absatz 4 SGB V) war kurzfristig in das Assistenzpflegegesetz aufgenommen worden. Der Bundesrat stimmte am 14. Dezember 2012 zu, mahnte in einer Entschließung allerdings eine schnelle gesetzliche Regelung für einen vollständigen und dauerhaften Ausgleich der den Krankenkassen durch den Wegfall der Praxisgebühr entgehenden Einnahmen für die Zeit nach 2014 an.

Zur Gesetzesübersicht 2012