Vorwort

AOK-Positionen zur Gesundheitspolitik nach der Bundestagswahl 2021

Grafik: Logo

Liebe Leserinnen und Leser,

zwischenmenschliche Nähe ist durch nichts zu ersetzen. Dies wurde für uns alle in der Pandemie so deutlich wie noch nie. Es gilt für unser privates Umfeld, aber auch im Gesundheitswesen haben wir erlebt, wie wichtig Nähe für die Menschen ist.

Patient*innen, Versicherte und Beitragszahler*innen erwarten eine nahe Gesundheitsversorgung vor Ort. Das meint nicht nur räumliche Nähe, schnelle Erreichbarkeit oder die zeitnahe Behandlung der eigenen Anliegen. Es bedeutet vor allem - und das belegen Umfragen und Studien -, sich an den Bedürfnissen der Menschen und der Solidargemeinschaft insgesamt auszurichten. Hierzu zählen nachhaltiger Ressourceneinsatz, stabile Beiträge oder die kooperative, digitale Vernetzung. Die konsequente Betrachtung aus der Perspektive von Versicherten und Beitragszahlern*innen macht deutlich, dass das bestehende System häufig an seine Grenzen stößt. Zugleich wird dadurch der große Bedarf an umfassenden Veränderungen und neuen Herangehensweisen offengelegt, mit deren Hilfe es gelingen kann, diese Herausforderungen erfolgreich zu bewältigen. Die konsequente Betrachtung aus der Perspektive von Versicherten und Beitragszahler*innen gibt nicht nur wertvolle Impulse, sondern liefert uns eine Richtschnur, wie das Gesundheitssystem weiterzuentwickeln ist. Um den Bedürfnissen der Versicherten, Patient*innen und Mitarbeiter*innen zu entsprechen, muss unser System beweglicher, nachhaltiger und vernetzter werden. Digitalisierung und der Einsatz von künstlicher Intelligenz sind hierbei wesentliche Faktoren, um diese Entwicklung zu unterstützen. Nur wenn wir jetzt die Bereitschaft aller zur Weiterentwicklung und Veränderung aufnehmen, wird es uns gemeinsam gelingen, eine dauerhaft bezahlbare und qualitativ hochwertige medizinische und pflegerische Versorgung abzusichern.

Ausgehend von den Versichertenerwartungen und vor dem Hintergrund der Pandemieerfahrungen hat die AOK-Gemeinschaft Lösungsvorschläge für die zentralen gesundheitspolitischen Herausforderungen in der kommenden Legislaturperiode entwickelt. Die Perspektiven der Patient*innen und Beitragszahler*innen sind für unser Handeln wegweisend. Ergebnis ist das Positionspapier der AOK-Gemeinschaft zur Bundestagswahl 2021, in dem wir aufzeigen, warum wir in Deutschland Neue Nähe in der Gesundheitsversorgung brauchen.

Was verstehen wir unter "Neue Nähe"?

Neue Nähe - Grafikelement 4 - pr
  • Neue Nähe in der Versorgung bedeutet, Behandlungswege neu zu gestalten, Strukturen durchlässiger und flexibler zu machen und nicht an veralteten Prozessen festzuhalten.
  • Neue Nähe in strukturschwachen und ländlichen Regionen bedeutet, Versorgungsangebote in allen Teilen Deutschlands zu erhalten oder dort, wo dies nicht immer möglich ist, neue Wege zu suchen, wie eine gute Gesundheitsversorgung zu den Menschen kommt.  
  • Neue Nähe für die Versicherten und Beitragszahler*innen bedeutet, ihre Erwartungen nach einem leistungsfähigen, qualitativ hochwertigen, gerecht finanzierten und nachhaltig bezahlbaren Gesundheitswesen in den Mittelpunkt zu rücken.
  • Neue Nähe für die Menschen, die im Gesundheitswesen arbeiten, bedeutet, ihre Bedürfnisse mehr zu berücksichtigen. Das heißt, ihre Arbeitsbedingungen besser zu gestalten und so eine qualitätsgerechte Betreuung zu ermöglichen.
  • Neue Nähe heißt auch, dass der Blick darauf, was ein gesundes Leben ist, geweitet wird. Dafür müssen alle Politikbereiche Verantwortung übernehmen, um den Menschen in Deutschland gleiche Chancen hierauf zu ermöglichen.

In den folgenden fünf Handlungsfeldern stellt die AOK-Gemeinschaft ihre Vorschläge vor, mit denen wir Neue Nähe schaffen können:

  • Neue Nähe in der Versorgung
  • Neue Nähe durch Nutzen- und Qualitätsorientierung
  • Neue Nähe für ein gesundes Leben
  • Neue Nähe in der finanziellen Sicherung und Ausgestaltung des Gesundheitswesens
  • Neue Nähe in der Pflege

Sich konsequent an den Erwartungen von Versicherten, Patient*innen und Beitragszahler*innen zu orientieren, ist nach Auffassung der AOK-Gemeinschaft ein guter Kompass für die Ausrichtung der künftigen Gesundheitspolitik. Als AOK-Gemeinschaft sind wir überzeugt, dass dies als Handlungsleitfaden in der nächsten Wahlperiode wertvolle Dienste leisten wird.

Zur Übersicht