Digitalisierungsgesetz: Echte Fortschritte mit Risikopotenzial

Foto: Telemedizin - Untersuchung im Patienten-Live-Chat

(11.06.19) Drei Kernziele formuliert der Referentenentwurf zum "Gesetz für eine bessere Versorgung durch Digitalisierung und Innovation" (Digitale Versorgung-Gesetz, DVG): Patientinnen und Patienten sollen sich Gesundheits-Apps künftig wie Arzneimittel vom Arzt verschreiben lassen können. Ihre Daten sollen sie in absehbarer Zeit in einer elektronischen Patientenakte speichern lassen sowie telemedizinische Angebote wie Videosprechstunden leichter nutzen können. Der AOK-Bundesverband sieht in seiner Stellungnahme für die Verbändeanhörung am 17. Juni 2019 zahlreiche Ansätze für echte Fortschritte bei der Digitalisierung, warnt allerdings vor hohe Folgekosten und Risiken für die Patientensicherheit.