3.821.285.009 Euro ...

Zahl des Monats

15.04.16 (ams) ... haben die privaten Haushalte 2015 in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) zugezahlt. Diese Zahl weist die KV45-Statistik des Bundesgesundheitsministeriums aus. Der größte Block entfällt mit 2,15 Milliarden Euro oder 56,3 Prozent auf Arznei-, Verband- und Hilfsmittel aus Apotheken und Arznei- und Verbandmittel von Sonstigen. Vergleichsweise klar abgeschlagen auf Platz zwei liegen mit knapp 750 Millionen Euro (19,6 Prozent) Zuzahlungen zu Krankenhausbehandlungen. An dritter Stelle wiederum ganz knapp dahinter die Zuzahlungen für Heil- und Hilfsmittel sowie Behandlung durch sonstige Heilpersonen mit gut 716 Millionen Euro (18,7 Prozent).

2015 lagen die Zuzahlungen um gut sechs Prozent höher als 2014. Damals hatten die privaten Haushalte noch knapp 3,6 Milliarden Euro zugeschossen. Seit 2005 sind die Zuzahlungen insgesamt um fast 30 Prozent zurückgegangen. Damals lagen sie noch bei über 5,4 Milliarden Euro. Gründe dafür sind die Abschaffung der Praxisgebühr ab dem Jahr 2013, höhere Beschäftigungszahlen und damit weniger Zuzahlungsbefreiungen.


Zum ams-Politik 04/16