Fünf Prozent ...

Zahl des Monats

Foto: Arzneitropfen

13.06.19 (ams) ... der gesetzlich versicherten Antibiotika-Patienten sind 2018 einem zusätzlichen Risiko erheblicher Nebenwirkungen ausgesetzt worden, weil ihnen ein Fluorchinolon-Antibiotikum verordnet wurde. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Analyse des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO). Fluorchinolone zählen zu den Reserve-Antibiotika und haben erhebliche Nebenwirkungen. Deshalb sollen sie eigentlich nur bei schwerwiegenden und lebensbedrohlichen Infektionen zum Einsatz kommen, wenn andere Alternativen nicht helfen.

Das WIdO hat nun erstmals die zusätzlichen Risiken dieser Arzneimittel im Vergleich zu anderen Antibiotika auf der Grundlage von Studienergebnissen hochgerechnet. Für die etwa 3,3 Millionen Patienten, die in Deutschland im Jahr 2018 im Rahmen von 3,5 Millionen Therapien mit Fluorchinolonen behandelt wurden, ist davon auszugehen, dass mehr als 40.000 Patienten zusätzlich von Nebenwirkungen wie einer Schädigung des Nervensystems, der Hauptschlagader oder einem Sehnenriss betroffen waren und sich 140 zusätzliche Todesfälle ereignet haben. Das WIdO wertet diese Zahlen als besonders alarmierend, weil für viele Erkrankungen gut wirksame und risikoärmere Antibiotika zur Verfügung stehen und die Gefahren den pharmazeutischen Herstellern bereits seit Jahren bekannt sind.

Nach Berechnungen des Instituts haben 20,4 Millionen und damit mehr als jeder vierte GKV-Versicherte im Jahr 2018 mindestens einmal eine Antibiotikaverordnung erhalten. Von den insgesamt 310 Millionen verordneten Antibiotika-Tagesdosen entfallen 25,6 Millionen auf die Gruppe der Fluorchinolon-Antibiotika. Obwohl Ärzte seit 2011 diese Präparate zurückhaltender verordnen, wurden im Jahr 2018 – nach Abschätzung auf Basis von AOK- und GKV-Daten – immer noch rund 3,3 Millionen Patienten und damit fast fünf Prozent der mehr als 72 Millionen GKV-Versicherten mit diesen Wirkstoffen behandelt. Führend mit 64 Prozent der Verordnungen ist der Wirkstoff Ciprofloxacin.


Zum ams-Politik 06/19