ams-Politik 06/20

ams-Grafik: Krankenhausfinanzierung 1994 bis 2018

Mit einem "Zukunftsprogramm Krankenhäuser" will die Bundesregierung Notfallkapazitäten ausbauen, die IT- Infrastruktur verbessern und regionale Versorgungsstrukturen stärken.

17 Prozent unter dem Niveau von 1994 lagen 2018 die Investitionen der Bundesländer in ihre Kliniken. Die Ausgaben der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) zur Finanzierung der Krankenhäuser haben sich seitdem fast verdoppelt.

Der AOK-Bundesverband plädiert dafür, künftig die Ausgleichszahlungen für freigehaltene Krankenhausbetten im Zuge der Corona-Pandemie an den tatsächlichen Kosten zu orientieren.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will sich während der deutschen EU-Ratspräsidentschaft verstärkt um die medizinische Forschung bemühen. Ab 1. Juli übernimmt Deutschland für ein halbes Jahr den Vorsitz in der Europäischen Union. Außerdem hat die EU-Kommission eine europäische Impfstrategie vorgelegt.