ams-Politik 07/20

ams-Grafik 2: Sterblichkeit von Covid-19-Patienten nach Beatmungsstatus  - stq

Rein rechnerisch wurden über 7.000 Intensivbetten mehr bezuschusst  als von deutschen Kliniken ans Intensivregister der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) gemeldet wurden.

Um 10,9 Prozent sind die Ausgaben der Krankenkassen für Arzneimittel. Das ist deutlich mehr als der Zuwachs der Gesamtausgaben und so viel wie seit 2014 nicht mehr.

Über die Hälfte der Deutschen weiß zu wenig über Ernährung. Der ams wirft einen methodischen Blick auf die Studie des AOK-Bundesverbandes.

Etwa ein Fünftel der Covid-19-Patienten, die von Ende Februar bis Mitte April 2020 in deutschen Krankenhäusern aufgenommen wurden, sind verstorben. Bei Patienten mit Beatmung lag die Sterblichkeit bei 53 Prozent.

Außerdem: Das Programm der deutschen EU-Ratspräsidentschaft steht ganz im Zeichen der Corona-Pandemie.