Ungefährlicher Gendefekt

Sommersprossen treten häufiger bei Menschen mit hellem Hauttyp und oft blonden oder roten Haaren auf. Sommersprossen selbst sind nicht gefährlich, aber ein untrügliches Zeichen, dass sich das Pigment Melanin, das die Haut vor Sonnen- oder UV-Strahlung schützt, nicht gleichmäßig verteilt. Menschen, die schnell Sommersprossen bekommen, reagieren deshalb sehr empfindlich auf die Sonneneinstrahlung.

Zum ams-Ratgeber 06/19